Vom Nutzen und Wert der Daten Einführung: Je richtiger das Datum, desto geringer sein Wert?

JvHNew articles

In meinen beiden letzten Blog Posts hatte ich dargelegt, dass der derzeitige Daten- und KI-Hype in aller Regel übersieht, dass die Interpretation von Daten im Rahmen der „Data Science“, egal ob zum Zweck der Sachverhalts-Beschreibung (Descriptive Analytics), der Ursachenforschung (Diagnostic Analytics), der Prognose (Predictive Analytics) oder der Handlungsempfehlung (Prescriptive Analytics) subjektiv, also menschengemacht ist, wobei es keine Rolle spielt, ob … Read More

„Aus der Geschichte lernen?“ Vom fragwürdigen Nutzen von Daten zur Berechnung der Zukunft, oder: Wieviel Sinn das Daten-Sammeln wirklich macht Teil 2: Zur Rhetorik der Daten

JvHNew articles

Die trügerische Beständigkeit von Information unter der ceteris paribus – Annahme Mit ceteris paribus ist es so eine Sache: Wir glauben intuitiv, morgen einen stabilen, mit den heutigen räumlichen, zeitlichen und sachlichen Rahmenbedingungen weitestgehend identischen Rahmen für die von uns in der Vergangenheit vorgefundenen Daten voraussetzen zu können und unterstellen diesen gleich auch noch für die Zukunft. Diese Annahme ist … Read More

„Aus der Geschichte lernen?“ Vom fragwürdigen Nutzen von Daten zur Berechnung der Zukunft, oder: Wieviel Sinn das Daten-Sammeln wirklich macht

JvHNew articles

Daten-Information-Wissen

Teil 1: Vom „nackten Datum“ und seiner Interpretation Daten sind nutzlos, solange sie keine Informationen liefern. Welche Informationen Daten liefern, liegt wesentlich im Auge des Betrachters. Es ist die Interpretation der Daten und die Auswahl ihres Kontextes, die aus Daten erst Information werden lassen. Diese Auswahl ist willkürlich und von individuellem, subjektivem Vor-„Wissen“ geprägt. In der Nachrichtentechnik lässt sich zwar … Read More